Jump to content
#BGFL Community

Alter Wein in neuen Schläuchen


Recommended Posts

Sponsor

Ads by Google
- Anzeige -
vor 17 Minuten schrieb RatherShort:

@peketec - Warum so wortkarg? Bei uns kosten Buchstaben nix.

Ein kurzes Statement dazu, warum Du zu Deiner Einschätzung kommst, wäre nicht schlecht.
Ich schicke es gleich vorweg. Ohne Begründung können wir das nicht so stehen lassen. 
 

sorry. bin auf dem Weg zur WOT . evtl. später mal mehr ....

ausnahmslos jedes Listing in diesem Segment - auch das Dickschiff Bitcoin Group hat den selben Background .

Dieser (immer gleiche ) Kreis von Personen kapert (initiiert/begleitet) die Listings von Unternehmen, die teilweise sogar durchaus vernünftiges Business haben und manipuliert deren Kapitalmarkt-Kommunikation und den Börsenhandel ...

Sei es ADE, N4G, NIII  - neuerdings ja auch Staramba ... to be continued ..

 

Link to post
Share on other sites
Am 17.11.2017 um 12:19 schrieb peketec:

jedes Listing in diesem Segment

Viele springen derzeit auf den Krypto Zug auf. 
Meines Erachtens nach ist das was in dem aktuellen Hype passiert, blinde Investitionswut getrieben durch Gier und irgendwas verpassen zu können.
Da werden sich einige blutige Nasen holen, sobald aus der Blase die Luft rausgelassen wird.
Aktuell schauen alle nur auf die Kurse, aber nur wenige hinter die Kulissen.

Das was @Fahrenheit da oben zitiert, ist nicht wirklich neu.
Nahezu alle Großbanken haben Blockchain-Labs wo eruiert werden soll, wie man sich die Technologie zunutze machen kann.

Zitat

"Den Wertpapierhandel sowie die Etablierung von Plattformen für den Tausch von digitalen Assets stets im Blick, hat das Softwarehaus bereits heute eine fertige Backend-Technologie in der Schublade, die es ermöglicht, etablierten Banken über Blockchain-Plattformen (wie z. B. Ethereum) eine virtuelle Depotführung inkl. Order-Internalisierung anzubieten...

 

Als Musterbeispiel werden die Clearing Unternehmen genannt. Es hieß, die braucht keiner mehr, da Blockchain die zu 100% ersetzen könnte.
Mag sein. Die Frage ist nur, ob das wirklich gewollt ist und wer über Jahrzehnte gewachsene und funktionierende Prozesse einfach über Board werfen will.
Die IT Abteilungen der Banken haben gerade eben erst den FinTech-Schuss gehört. Bis eine Wertpapierorder von der Deutsche Bank  "Blockchain-Cleared" über XETRA handelbar ist vergehen bestimmt noch 10 Jahre.

Ich teile aus diese Meinung hier

Zitat

Ich befürchte nur, dass viele Unternehmen ihren kühnen Ankündigungen kein tragfähiges Geschäftsmodell folgen lassen. Das ist selbstverständlich nur eine Vermutung von mir, doch die Übertreibungen die wir in diesem Marktsegment sehen, lassen Erinnerungen an den Neuen Markt aufkommen

 

zu 100%. Wahrscheinlich müssen wie beim Neuen Markt/Dotcom Ära erst alle paar auf die Mütze bekommen, bis sich in einer zweiten Welle diejenigen etablieren, deren Geschäftsmodell oder Ideenreichtum es erlaubt langfristig zu überleben.

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 11/20/2017 um 21:16 schrieb Toskana:

Eigene Kryptowährung 'ROYALTY' revolutioniert die Lizenzindustrie

Heute ist die Presseveranstaltung. @Gereon - falls Du oder jemand von Deinem Team dort sein solltest, ich wäre an einem Update interessiert :x.

btw. das Fredi Bobic in Staramba investiert ist, war mir neu.

https://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/Start_up_News/Ex-Fussball-Nationalspieler-Fredi-Bobic-investiert-in-Staramba-article19706527.html

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ja, ich war auf der #Staramba-Veranstaltung am Rande des Eigenkapitalforums (#EKF17). Fredi Bobic war übrigens auch dabei. :) Update folgt. Zurzeit habe ich aber noch so viele Termine auf dem #EKF17. Da muss der sonst übliche Umfang der Berichterstattung auf boersengefluester.de drunter leiden. Sorry.

 

Staramba-PK.jpg

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Am 18.11.2017 um 18:27 schrieb Toskana:

zu 100%. Wahrscheinlich müssen wie beim Neuen Markt/Dotcom Ära erst alle paar auf die Mütze bekommen, bis sich in einer zweiten Welle diejenigen etablieren, deren Geschäftsmodell oder Ideenreichtum es erlaubt langfristig zu überleben.

 

Die Jungs von NetCents (Kanada) und Stockholm IT Ventures (Schweden) bewerben ihre Firmen und Coins unter anderem mit dem Begriff Blockchain 2.0 - vor allem hinsichtlich der Geschwindigkeit scheint es hier massive Vorteile gegenüber Blockchain 1.0 - beispielsweise dem Bitcoin - zu geben. Wer ist hier technisch fit und kann etwas dazu sagen?

Link to post
Share on other sites
Am 11.1.2018 um 21:59 schrieb TheseusX:

Die Jungs von NetCents (Kanada) und Stockholm IT Ventures (Schweden) bewerben ihre Firmen und Coins unter anderem mit dem Begriff Blockchain 2.0 - vor allem hinsichtlich der Geschwindigkeit scheint es hier massive Vorteile gegenüber Blockchain 1.0 - beispielsweise dem Bitcoin - zu geben. Wer ist hier technisch fit und kann etwas dazu sagen?

Gerade mal zwei Beitrage im Bitcointalk-Announcment-Thread seit Oktober, wenn ich nichts übersehen habe? Und als USP nur ein dubioses "Treasury Reserve Account"-Feature: https://bitcointalk.org/index.php?topic=2294740.0

Würde die Finger davon lassen..

Edited by bengra
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ja du hast recht, ist eine verdammt heiße Sache mit den Kryptowährungen. NetCents und Stockholm IT Ventures haben natürlich nur einen Bruchteil der Aufmerksamkeit verglichen mit den "Großen" der "Branche". Die NetCents Idee unterscheidet sich dahingehend vom Bitcoin und den allermeisten anderen Kryptos, als dass das eingezahlte Geld nicht in die Taschen weniger Gründer/Entwickler fliest, sondern in Form des angesprochenen Treasury Reserve Accounts (Reservekontos) erhalten bleibt. Derzeit besteht der Korb aus Korb von Fiat- und Kryptowährungen, kann aber künftig auch mit Edelmetallen oder dergleichen befüllt werden. Somit stünde hinter den Coins von NetCents ein innerer Wert wenn man so will, und das haben Bitcoin und Co nicht zu bieten. Außerdem soll es Kooperationen mit AliantPay, Apple Pay, PayPal, VISA, Mastercard und American Express geben (https://www.irw-press.com/de/news/ac-research-eilmeldung-zu-netcents-technology-strategische-allianz-mit-europas-fuehrender-bitcoin-boerse-bitstamp-361-kurschance-mit-dieser-fintech-aktie_36253.html?isin=CA64112G1054). Trotzdem extrem spekulativ...

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Offenbar ist ein Milliardenvermögen in Ripple verloren gegangen da ein Investor gestorben ist. Vor dem Kurseinbruch Anfang des Jahres hatte er sich noch 350 Millionen US-Dollar auszahlen lassen...an den Rest kommt möglicherweise keiner ran da er sein Passwort wohl mit ins Grab genommen hat...

Zitat: "Mellons Familie dürfte Schwierigkeiten haben, an die digitalen Hinterlassenschaften zu gelangen. Während traditionelle Finanzprodukte entsprechende Mechanismen besitzen, bei denen sich Hinterbliebene auszahlen lassen können, ist dies bei Blockchain-Anwendungen mangels zentraler Instanz nicht möglich. Zudem dürften sich einzelne Exchange-Accounts oder gar Wallets nicht zielsicher auf Mellon zurückführen lassen."

Quelle:

https://www.wired.de/collection/life/der-tod-eines-investors-vernichtet-ein-ripple-vermoegen

Link to post
Share on other sites
Am 3.6.2018 um 14:01 schrieb TheseusX:

Offenbar ist ein Milliardenvermögen in Ripple verloren gegangen da ein Investor gestorben ist. Vor dem Kurseinbruch Anfang des Jahres hatte er sich noch 350 Millionen US-Dollar auszahlen lassen...an den Rest kommt möglicherweise keiner ran da er sein Passwort wohl mit ins Grab genommen hat...

Zitat: "Mellons Familie dürfte Schwierigkeiten haben, an die digitalen Hinterlassenschaften zu gelangen. Während traditionelle Finanzprodukte entsprechende Mechanismen besitzen, bei denen sich Hinterbliebene auszahlen lassen können, ist dies bei Blockchain-Anwendungen mangels zentraler Instanz nicht möglich. Zudem dürften sich einzelne Exchange-Accounts oder gar Wallets nicht zielsicher auf Mellon zurückführen lassen."

Quelle:

https://www.wired.de/collection/life/der-tod-eines-investors-vernichtet-ein-ripple-vermoegen

Das dürfte den Ripplepreis mittelfristig um ~1% nach oben drücken, weil jetzt ~1% weniger Ripple im Umlauf sind (Marktkapitalisierung: €21.916.184.821 EUR).. https://coinmarketcap.com/de/currencies/ripple/

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...