Jump to content
#BGFL Community

bet-at-home.com: wie gut ist die Aktie?


Recommended Posts

Ich habe mir die Aktie von bet-at-home.com etwas angeschaut, auch aufgrund der Berichterstattung von BGFL. Die hohe Dividende hat mich interessiert, sowie die Chancen der Aktie. Was mir bei dem Geschäftsmodell allerdings nicht gefällt, ist der fehlende Burggraben. Es gibt eine Riesenmenge online-Buchmacher (siehe  http://www.top100bookmakers.com/completelist.php) - da erscheint mir auch die derzeitige Bewertung von bet-at-home ziemlich fragil. Ich frage mich, wie andere - und BFGL - das sehen.

Link to post
Share on other sites

Sponsor

Ads by Google
- Anzeige -

Hi, die hohe Dividende ist ein zweischneidiges Schwert, finde ich, wie auch Gereon in seinem super Anti-Dividenden Artikel schreibt..

Wie auch immer, bet-at-home ist zwar bei meinen Top 7 dabei, aber vermutlich der riskanteste Wert davon. Der scheinbar fehlende Burggraben stört mich dabei aber nicht so sehr. Ebay oder Amazon hatten (wenn auch natürlich in einer anderen Liga) auch keinen echten Burggraben, schließlich ist der nächste Laden bzw. Auktionshaus auch nur einen Klick entfernt. Menschen sind aber Gewohnheitstiere und wenn man sich an etwas gewöhnt hat und schon einen Account hat, bleibt man meist dabei. Zumal die Größe einer Plattform, im dem Sinne, dass viele User dabei sind, schon gewisse Skaleneffekte mit sich bringen.

Auch die Polen-Geschichte war/ist für mich kein kritischer Punkt, da es noch genügend Wachstumsmöglichkeiten woanders gibt. Und es ist ein vom Grundsatz her ein sauprofitables Geschäft! Aber dieser Punkt zeigt zumindest, dass es vor allem das regulatorische Risiko ist, was einem Sorgen machen sollte. Zumal es aktuell ein nicht gerade positives Urteil dess Bundesverwaltungsgerichts gibt: http://www.bverwg.de/pm/2017/74

Also, alles in allem für mich aktuell max. eine Halten-Position, deutlich ausbauen werde ich hier nicht.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ist inzwischen auf unter 100 EUR gefallen. Ich hatte sie glücklicherweise dann doch abgegeben und jetzt in einen der Anteileigner, die Société Des Bains De Mer, getauscht. Wie von Gereon hier letztes Jahr schon angemerkt:
https://boersengefluester.de/bet-home-com-auch-mal-einen-blick-wert/

Auch wenn es zu damals 35-40 besser gewesen wäre, ist das vermutlich eine Depotposition, die man zur Not vererben kann. Der Substanzwert ist ja jetzt schon deutlich drüber und sollte mind. mit der Inflation mitwachsen. Insofern sollte das eigentlich ein Fall von "50c bezahlen und 1 EUR bekommen" sein.

Bet-at-home bleibt bei mir aber auf der Watchliste, die Frage wird nur sein, wann wieder einsteigen... O.o

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Bet-at-home ist inzwischen auf unter 82 EUR gefallen, aber ich würde noch nicht wieder einsteigen wollen. Wenn sich tatsächlich zeigt, dass das Glücksspiel-Geschäft weitgehend kaputt ist, bleiben "nur" die Sportwetten. Dann wäre das Thema neu zu bewerten. Ich persönlich warte bis sich der Rauch verzogen hat... :ph34r:

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Jetzt sind es nur noch rund 73 €. Offensichtlich reicht den Märkten derzeit die Phantasie hoher Dividendenrenditen nicht aus. Ich behalte den Wert aber sicher auf der Watchlist und beobachte die weitere Entwicklung. Hatte hier scheinbar (fast) den richtigen Absprungszeitpunkt gefunden und wollte ursprünglich bei rund 90 bis 100 wieder rein (gehöre normal nicht zur Chartifraktion),  aber bei dem aktuellen Trend schreckt es sogar mich ab...

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Inzwischen bei 68 € angekommen. Wo findet sich ein Boden? Die Dividendenrendite erhöht sich natürlich immer weiter wenn die Dividendenausschüttung am vermuteten Niveau verharrt und der potentielle (Einstiegs-)Kurs sinkt (und dieser als Maßstab herangezogen wird). Wenn das allgemeine Marktumfeld freundlicher wäre würde ich es am aktuellen Niveau riskieren. Aber ich werde erst mal noch die Füße still halten - die Hauptversammlung ist erst im Mai...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hi, ist wieder auf knapp 80,- EUR gestiegen, aber ich persönlich glaube eher, dass es ein Strohfeuer sein könnte. Sozusagen eine Reaktion auf die politischen Verzögerungen bei den Österreichern. Natürlich steht die WM vor der Tür und die gute DivRendite ist für manche auch ein positives Signal. Kann mir aber trotzdem vorstellen, dass es nicht so schnell wieder auf die alten dreistelligen Werte geht und würde gerne erstmal die Klärung der politischen Sachlage abwarten. Aber was weiß ich schon... o.O
P.S. Ich stehe mehr auf die aktuell besprochenen Polytec und Funkwerk. Niedrige Bewertungen und bescheidene / zurückhaltende CEOs - echt prima. ;) 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Bisher hält sich B@H über der 80 Euro Marke, gut so. Dividende und WM rücken näher, ich bleibe hier am Ball. Trotzdem hast du völlig recht mit Polytec und Funkwerk - äußerst interessante Picks bei denen ich aber nicht investiert bin. Habe dafür Hypoport, Secunet und Isra Vision, mVise und OHB im Depot...und die Kulmbacher AG (Miniposition) - ganz besonders wichtig.:)

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Bet-at-Home ist jetzt wieder im Range 75-80 EUR. Was mich aber sehr wundert ist, wie Polytec auf 13 EUR runtergeprügelt wurde. Bin selbst zwar immer noch im zweistelligen-% Bereich im Plus, aber die Sippenhaft der Auto-Konzerne wirkt hier mächtig rein. Mittelfristig kann ich mir vorstellen, dass der Wert wieder Richtung 20 EUR gehen wird, aber kurzfristig scheint alles möglich. Dafür entschädigt Funkwerk einen mit dem Anstieg um +15% im letzten Monat... mVise habe ich auch schon länger auf meiner Watchlist, bin aber (leider) nicht eingestiegen. :$

Generell bin ich im Moment eher zurückhaltend mit dem Kauf-Button. Wenn man sich anschaut wie viele T-Notes und T-Bonds der FED demnächst auslaufen und damit Liquidität im US-Markt fehlen wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass die US-Kurse in den nächsten Monaten deutlich steigen werden.

https://www.newyorkfed.org/markets/soma/sysopen_accholdings.html

Hinzu kommen Italien und Trump´sche Zölle... Das könnte auf europäische Kurse auch alles ausstrahlen. Nönö, ich kann noch etwas warten. O.o

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Am 1.6.2018 um 15:22 schrieb Mars:

Bet-at-Home ist jetzt wieder im Range 75-80 EUR. Was mich aber sehr wundert ist, wie Polytec auf 13 EUR runtergeprügelt wurde. Bin selbst zwar immer noch im zweistelligen-% Bereich im Plus, aber die Sippenhaft der Auto-Konzerne wirkt hier mächtig rein. Mittelfristig kann ich mir vorstellen, dass der Wert wieder Richtung 20 EUR gehen wird, aber kurzfristig scheint alles möglich. Dafür entschädigt Funkwerk einen mit dem Anstieg um +15% im letzten Monat... mVise habe ich auch schon länger auf meiner Watchlist, bin aber (leider) nicht eingestiegen. :$

Generell bin ich im Moment eher zurückhaltend mit dem Kauf-Button. Wenn man sich anschaut wie viele T-Notes und T-Bonds der FED demnächst auslaufen und damit Liquidität im US-Markt fehlen wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass die US-Kurse in den nächsten Monaten deutlich steigen werden.

https://www.newyorkfed.org/markets/soma/sysopen_accholdings.html

Hinzu kommen Italien und Trump´sche Zölle... Das könnte auf europäische Kurse auch alles ausstrahlen. Nönö, ich kann noch etwas warten. O.o

Und dann gilt ja noch die alte Faustformel, soweit sie überhaupt gilt, wonach im Sommer die Börsen eher stangnieren und gar verlieren und es erst ab September wieder aufwärts geht. Sell in May and go away. But remember to come back in September...mVise läuft überragend, war glücklicherweise auch bei Grammer am Start bevor der Übernahmestein ins Rollen kam. Polytec und Funkwerk beobachte ich weiter.

 

Und zum eigentlichen Thema hier - Bet at Home. Du hast recht, dass es jetzt wieder etwas runter ging. Aber der Dividendenabschlag von 7,5 Euro macht sich eben im Kurs bemerkbar. Viele spekulieren möglicherweise auch auf ein schwaches aktuelles Quartal wegen hoher Werbeausgaben im Vorfeld der anstehenden WM - andererseits müssten sehr hohe Umsätze im Zuge der WM generiert werden und dann das nächste Quartal umso besser werden. Im Grunde hat Bet at Home den Reiz, dass es kaum Anlagevermögen gibt in Form von Grundstücken, Immobilien und Maschinen und damit verbunden wenig fixe Kosten. So schlagen einerseits Werbeausnahmen massiv durch aufs Ergebnis aber anschließend die Einnahmen ebenso...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Eine gute Analyse auf der Front-Page:
https://boersengefluester.de/bet-at-home-com-prognosen-bestatigt-aber/

Persönlich stimme ich mit dem Fazit überein: Wer den Wert noch im Depot hat, muss auf dem Niveau von 65,- EUR vermutlich nicht mehr verkaufen. Ich hab´ ihn nicht mehr (außer indirekt über Société Des Bains De Mer), wäre aber noch nicht "heiß drauf" :P den Kauf-Button zu drücken. Die Bewertung ist aber inzwischen ziemlich gut und der Wert bleibt bei mir auf der Watch-List.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Und bei mir ist es derzeit anders rum - habe Des Bains De Mer seit vielen Monaten auf der Watchlist - bin aber nie eingestiegen. Dafür bei bet-at-home dabei. Und unterm Strich bin ich nach wie vor eher positiv eingestellt. Kalr sind Risiken vorhanden - vor allem politische und rechtliche - aber bei der Rentabilität (EBIT Marge 2017 knapp 30 %) und der "Bilanzqualität" mit über 70 % Eigenkapital lässt sich auch das ein oder andere Problemchen verschmerzen...

Link to post
Share on other sites
  • 11 months later...

Fast ein Jahr vorbei seit dem letzten Beitrag hier. Gab eine sehr schicke Dividende zwischendurch garniert mit einer volatilen Berg- und Talfahrt. Ich glaub fast, dass Bet-at-Home bei mir noch sehr lange im Depot bleiben wird. Sportwetten wird es in der ein oder anderen Form auch weiterhin geben...

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Gute Zahlen diese Woche. Kann mi auch vorstellen, dass der Ausblick noch angehoben wird im Laufe des Jahres - die Halbjahreszahlen lassen einen gewissen Optimismus zu. Der Chart sieht heute auch gut aus. Als Beimischung im Depot dürfte man hier weiterhin nichts verkehrt machen...

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Aktuell bei 52,x. Scheint nicht tiefer zu gehen als 45-50, insofern ist jetzt vermutlich das Downside-Potential nicht mehr so groß (wenn keine dramatischen Überraschungen kommen). Ich bin weiterhin indirekt über Bains De Mer "investiert", dort gab es in den letzten Monaten einen kleinen Anstieg über 60, inzwischen bei ca. 56 - ist auch ok...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Endlich herrscht hier Klarheit wie es mit dem Cyberglücksspiel in Deutschland weitergeht auch wenn noch nicht alles bis ins Detail klar ist. Aber die Richtung scheint gut zu sein für B@H. Der Kursanstieg gestern und heute unterstreicht dies.

Am 3.9.2019 um 13:55 schrieb Mars:

Aktuell bei 52,x. Scheint nicht tiefer zu gehen als 45-50, insofern ist jetzt vermutlich das Downside-Potential nicht mehr so groß (wenn keine dramatischen Überraschungen kommen). Ich bin weiterhin indirekt über Bains De Mer "investiert", dort gab es in den letzten Monaten einen kleinen Anstieg über 60, inzwischen bei ca. 56 - ist auch ok...

Ja - hier habe ich mittlerweile die Seitenlinie verlassen. Zwar nur mit kleiner Position aber immerhin - habe jetzt auch Bains de Mer de Monaco im Depot. Sehr spannende - am breiten Markt recht unbekannte - Aktie...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...