Jump to content
#BGFL Community

Search the Community

Showing results for tags 'beteiligungsgesellschaft'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • DataSelect - Diskussionsforum Deutsche Aktien
    • Small Caps
    • Micro Caps
    • Hot Stocks
    • SCALE
    • Deutsche Börse Indizes
    • Whistleblower
  • Investoren Know How
    • KGV, KBV, KUV
    • Online-Banken und Börsenhandel
    • QnA Forum
  • BGFL Community-Talk
    • Social Investing
    • Bierdeckel-Lounge
    • Wirtschaft und Politik
    • Off-Topic
    • Miscellaneous
  • DataSelect - Toolfamily
    • Feedback & Verbesserungsvorschläge
    • News von BGFL

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me

Found 1 result

  1. Navigator Equity Solutions (WKN A1CUJD) ist ein MicroCap mit einer Börsenkapitalisierung von gerade einmal 11,5 Mio.€. Der Sitz ist in den Niederlanden. Es ist eine Beteiligungsgesellschaft und ich habe schon länger eine kleine Position im Depot, die sich die letzten Monate auch ganz prächtig entwickelt hat. Zuletzt habe ich meinen Bestand Ende 2017 zweimal bei 0,94€ aufgestockt. Es gehen kaum Stücke um, der Wert ist extrem markteng. Und er notiert meilenweit unter Buchwert, allerdings schon seit Jahren, so dass hier nicht mit einem schnellen Aufholen zu rechnen ist. Aber man scheint nun zumindest bemüht, die Werte zu heben... Das Beteiligungsportfolio ist durchaus nicht uninteressant. So hält Navigator 49,9% an der nicht börsennotierten ACON Group SE, mit ihren Töchter ACON Actienbank (gerade wurden hiervon 80% verkauft) und ACON Research, und man hält mit 75,7% die Mehrheit an der IT Competence Group, einer börsennotierten IT- und Cloudfirma, die gerade ihren Sitz von den Niederlanden nach Deutschland verlegt und sich so auch für Investoren interessanter aufstellt. Des Weiteren hält man einige Finanzbeteiligungen (weniger als 3%) an der PEH Wertpapier AG, der Peach Property Group und der Solvesta AG. Alle drei sind börsennotiert; der Kurs von PEH hat sich in diesem Jahr bereits von 20 auf 30 Euro um 50% entwickelt und der von Peach Property legte seit dem 1.1. von 15 auf 23,5 Euro zu. Dem steht natürlich der Kursverlust bei der ITC gegenüber, der von 4 auf 3,50 Euro nachgab wie auch den unerfreuliche Verlauf bei Solvesta, die operativ zu kämpfen haben/hatten. Da dieses Engagement neu ist in 2017, dürfte Navigator bei dieser Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Insolvenzfälle auf den Turnaround setzen. Die PEH Wertpapier habe ich zusätzlich noch direkt als Einzelposition in meinem Depot. Daneben wurden zwei Aktienmäntel an die Börse gebracht ("Ganaria" und "Victoria Real") und deren Kurse haben sich extrem positiv entwickelt. Während bei Ganaria inzwischen die Shopimore AG eingebracht wurde und der Kurs von 1 Euro bei der Erstnotiz auf aktuell 43 Euro hochgeschossen ist (er lag auch schon kurzfristig über 60 Euro), hat Victoria Real bisher "nur" um 300% auf 4 Euro zugelegt. Auch hier dürfte über kurz oder lang eine Aktivierung durch Einbringung bevorstehen. Navigator verdient also an den Kurssteigerungen bis zum Verkauf des Mantels und ggf. auch darüber hinaus, wenn man denn einige Anteile behielte - so wie bei Shopimore, an der man noch rund 5% hält. Und wie man am Kursverlauf sieht, kann das sehr lukrativ sein. Und genau das ist der Punkt, die Intransparenz und mangelhafte Informationslage. Sie sind der Grund, weshalb Navigator Equity zurecht mit einem deutlich Abschlag auf den NAV gehandelt wird. Allerdings wären hier 25 oder 30 Prozent angemessen und selbst mit diesem Risikoabschlag dürfte der Aktienkurs eher 2 Euro als 1 Wert sein. Die solide Eigenkapitalquote von 63% ist zudem eine beruhigende Grundlage. Da man sich nun offenkundig zu mehr Transparenz und Kapitalmarktkommunikation entschlossen hat (siehe ITC-Sitzverlegung und Teilnahme an Investorenkonferenzen), steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Aktienkurs tendenziell in Richtung seines NAV entwickelt. Und darauf setze ich. Mit seeeehr langem Investmenthorizont. Als kurzfristige Tradingspekulation ist dieser extrem marktenge Wert nicht geeignet. So habe ich für meine - bescheidenden - Zukäufe mehrere Wochen benötigt, da die Spreads zwischen Geld- und Briefkurs hier schon unverschämt hoch sind. Andererseits liegt der Wert auch an Paniktagen im Nebenwertebereich verhältnismäßig unaufgeregt im Markt. http://www.intelligent-investieren.net/2017/11/investor-update-7c-solarparken-capital.html
×
×
  • Create New...